Nachtwächter-ALB

Wie Sie uns finden

Die Stadt Altlandsberg befindet sich am Autobahnring direkt vor den Toren der Hauptstadt Berlin. Vom Marktplatz unserer Stadt sind es 28 km bis in die City der Metropole. Die Berliner erreichen Altlandsberg über die Landsberger Allee. Unsere Stadt befindet sich in diesem durch die Agrarwirtschaft und eine reizvolle Landschaft mit vielen Wäldern, Wiesen und Seen geprägten Landkreis Märkisch Oderland.
Die Einwohner der Stadt und ihrer Ortsteile

Altlandsberg hat insgesamt 9.131 Einwohner, die verteilt in den Ortsteilen Altlandsberg, Bruchmühle, Buchholz, Gielsdorf, Wegendorf und Wesendahl leben. Im Unterschied zu vielen anderen Kommunen in Brandenburg wächst die Bevölkerung ständig.
te
Die Stadt Altlandsberg ist Gründungsmitglied der Brandenburger Arbeitsgemeinschaft „Städte mit historischen Stadtkernen“. Die Ergebnisse einer mehr als 20 jährigen erfolgreichen Sanierung sind an allen Orten der Stadt zu besichtigen. Die mittelalterlichen Denkmale, die Bürgerhäuser der Ackerbürgerstadt sowie nunmehr auch das Schlossgut und künftig das Scheunenviertel strahlen in alter und neuer Pracht.

ALB-Toreinfahrt

 

Das Projekt Schlossgut

Otto von Schwerin, Oberpräsident des kurfürstlich Geheimen Rates, erwarb Mitte des 17. Jahrhunderts umfangreiche Ländereien in Stadt und Region. Auf der alten Burg erbaute er ein prächtiges zweiflügliges Schloss nach holländischem Vorbild. Ergänzend durch einen Wirtschaftshof mit einem Brauhaus und einem repräsentativen Lustgarten mit Bassin und Fontäne, vervollständigte er die barocke Schlossanlage.

Das Brau- und Brennhaus

knüpft an historische Traditionen an
Seit 1659 wurde in diesem Gebäude Bier gebraut und auch das Brennen von Schnaps ist seit 1772 dokumentiert. Dieses Geschenk der Geschichte wird wieder aufgenommen. Die Hausbrauerei und die Schnapsbrennerei werden ergänzt durch eine Gastronomie, die keine Wünsche offen lässt. In dem Festsaal mit dem anspruchsvoll gestalteten Wandbild werden die Gäste empfangen. Auch hier begegnen sich die hervorragenden Ergebnisse einer professionellen Restaurierung des historischen Gebäudes und eine moderne Architektur.

 Das Gutshaus

unterstützt die Aktivitäten im Schlossgut.
Bereits 2005 wurde dieses markante Verwaltungsgebäude saniert. Mit der Bibliothek und verschiedenen Veranstaltungsräumen ist dieses Gebäude ein wichtiges Verbindungsglied zum soziokulturellen Leben der Stadt und ihren aktiven Vereinen.

Altlandsberg-schlosskirche

 

Die Schlosskirche

ein kulturelles Zentrum
Von dem 1757 abgebrannten Schloss blieben nur noch die Grundmauern erhalten. Bis 1768 wurde die Schlosskirche an alter Stelle wieder errichtet. Heute befindet sich hier ein hervorragend restauriertes Bauwerk, mit einer prächtigen Stuckdecke und einer modernen technischen Infrastruktur, die jede Veranstaltungsform möglich macht. Am 2. Mai 2015 wurde die Wiedereröffnung dieses mit Städtebaufördermitteln realisierten Denkmals gefeiert. Kulturveranstaltungen, Tagungen, Firmenfeiern und besonders standesamtliche Trauungen bestimmen den Terminkalender.

Domänenhof und Schlosspark als nächste Etappe

Eine wesentliche Vervollständigung des Ensembles der ehemaligen Schlossanlage werden die Bauvorhaben im Domänenhof mit einem Hotel sein. Der benachbarte Schlosspark, ein bedeutendes Gartendenkmal im Land Brandenburg soll seine ursprüngliche barocke Form wieder bekommen, auch der Grundriss des ehemaligen Schlosses soll nachvollziehbar und sichtbar
gestaltet werden.

qkm Gesamtfläche
Bevölkerung